Interview mit Gregor Ilg

Der Einstieg in die Digitalbranche begann für Gregor Ilg 1990 mit seinem ersten C64. Nach verschiedenen Stationen in der Medienbranche und einem Studium der Kommunikationswissenschaften gründete er 2008 mit Neutron Games ein eigenes Spieleentwicklungsunternehmen. Hier lernte er die Höhen und Tiefen des Unternehmertums aus erster Hand kennen.

Seit 2013 ist Gregor Ilg bei der Innovationsberatung etventure. Als Head of Product beschäftigt er sich täglich mit neuen Produktideen, Technologien und Trends. Dabei stehen die Auswirkungen der digitalen Transformation auf die Arbeitswelt der Zukunft für ihn im besonderen Fokus. Wie können die enormen Veränderungen für Wirtschaft und Gesellschaft positiv gestaltet werden?

„Jeden Tag die Welt verbessern. Zumindest für irgendjemanden. Zumindest ein bisschen.“ 
Nach diesem Motto versucht er außerdem seine Leidenschaft für Innovation und agile Zusammenarbeit über den Blog schönezukunft.de und die Initiative mutland.org für eine zukunftsgerichtete und mutige Gesellschaft einzubringen.

#DigitaleTransformation #Entrepreneurship #SocialImpact


Die letzten Beiträge

Unternehmen

Unternehmen tragen gesellschaftliche Verantwortung und sollten sich mehr einmischen!

Was hat Dich zum Camp Q geführt? Ich bin in den Bereichen Zukunft der Arbeitswelten und New Work recht aktiv und beschäftige mich privat sehr stark mit dem Thema Zukunft. Dazu blogge ich regelmäßig auf „SchöneZukunft.de“. Im Rahmen meines Blogs habe ich mich letztes Jahr viel mit der Medienlandschaft in Deutschland beschäftigt. Es gibt einige […]