Herbert Schober-Ehmer

Gastautor: Mag. Herbert Schober-Ehmer

Herbert Schober-Ehmer – Organisationsberater, Executive Coach, Autor – ist seit über 40 Jahren als Senior Consultant, Trainer, Coach und Lehrbeauftragter tätig. Er ist Mitgründer und Partner im Redmont Consulting Cluster. Seit 1980 ist er an der Entwicklung eines systemtheoretischen Verständnisses von Organisationen wissenschaftlich und praktisch tätig. Persönliche Lehrer waren Dirk Baecker, Heinz von Förster, Niklas Luhmann, Fritz Simon, Hellmut Willke.

Seine Arbeitsschwerpunkte sind die Begleitung von Vorstands- und Geschäftsleitungsteams bei der Entwicklung ihrer Steuerungsfunktion und deren Kooperations- Entscheidungs- und Strategieprozesse. Er unterstützt Organisationen beim Kreieren und Gestalten innovativer Strukturen und Führungskonzepten und in deren Changeprozessen. Sein neuer Schwerpunkt ist die sozial verantwortlich gestaltete Digitale Transformation.

In seiner Arbeit ist ihm wichtig, ökonomische Perspektiven mit den Fragen nach Sinn und Werten zu verbinden, um die Arbeit mit Freude, Klarheit und Begeisterung zu ermöglichen.
Seine technische Grundausbildung, das betriebswirtschaftliche Studium, Systemtheorie, Sozialpsychologie, Gruppendynamik, Neurobiologie und Philosophie sind sein Nährboden für ein weiterführendes, lebendiges Verständnis von Menschen und Organisationen. Zuletzt erschien das Buch „ÜberLeben in der Gleichzeitigkeit – Leadership in der Organisation N.N.“ – Carl Auer Verlag 2016. Autoren: S. Ehmer, D. Regele, W. Regele H. Schober-Ehmer.


Die letzten Beiträge

Komplexität - Group of business partner looking for the future with network digital effect; Gruppe von Geschäftsleuten schauen in die Zukunft

Komplexität managen – warum nicht mal zaubern, tabuisieren, invisibilisieren?

Ohne Worte! Anscheinend gibt es nicht nur eine Magie der Zahlen, sondern auch eine Magie der Worte! Besonders findet man viele Wortschöpfungen mittlerweile im Umfeld des Change Manage- ments. Da gilt eine Führungskraft ohne bestimmte Buzzwords schnell als Vertreter der Old School. Und bei einem Bar Camp mit einschlägigen Nerds braucht man manchmal schon ein […]